Archive for the ‘Bikeshops „bewertet“’ Category

A day in life…

April 8, 2017

…und sonst ?/ Newsticker/ Bikealltag/ Mobilphone: ja wo fange ich jetzt hier an ? Am besten vom Zeitfaden her vorne, also irgendwo, wo ich eigentlich schon fast vergessen hatte es zu tippen.

Also, es tat sich an das ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit so in der Megacity unterwegs war, genau genommen in der Innenstadt West, an der Grenze zu Huckarde. Die Kollegin und meinereiner verspührten so eine gewisse Trägheit und hatten zudem ein kleinen Zeitpuffer der, wie sollte es auch anders sein, sich am besten mit einer guten Tasse koffeinhaltiger Ware überbrücken ließe.
Sie, also die Kollegin kannte da eine gute Möglichkeit und schlüpfte ich mal schnell rein, während sie ihrer Glimmstengelsucht nachkam.


Und so habe ich mal auch meine Versorgungspunkte auf Tour Liste entsprechend aufgefrischt.

Nun denn, soviel dazu. Die andere Sache ist die, ich war ja auf der Suche nach einem frischeren Mobilteil. Dazu erachtete ich als überaus sinnvoll dazu mal einen realen Laden aufzusuchen, der meine Wunschgeräte ( Samsung Galaxy J5 Duos  oder eben das Moto G4  ) auch in echt da hat. Zumal man dann auch mal mit einem weiteren Menschen darüber quasseln kann.
Da ich die einzelnen Geräte sowieso bei Cyberport online begutachtet hatte sowie diverse Daten abgegriffen, wurde also in die Megacity gekurvt. Ganz un-rad-like mit der Bürgerblechbüchse.

Das klappte dann auch recht gut, auch wenn wir hier, also meine drei Mädels mit mir, schon recht spät weggekommen sind. Scheinbar ist der Rest der Megakonsumsüchtigen noch später au sden Federn geklettert als wir.
Jedenfalls hatten wir recht fix einen Parkplatz, man stand also nicht schon am Theater in der Schlange, und auch innen war es noch gemächlich. Praktischerweise kamen wir geradewegs bei Cyberport raus und so steurte ich gleich in den Laden. Nach kurzem Schauen kam auch gleich ein – der – junge Mann auf uns/ mich zu und fragte recht freundlich: „ob er helfen könnte ?“ Schon alleine diese Frage ist, zumal in der Form, ja heute in so manchem Fachgeschäft eher Glückssache.

Gut, kurze Schilderung der Vorgeschichte, er griff auch nochmal in die Argumentationskiste und fütterte mich mit ein paar zu bedenkenden Infos. Außerdem wurde noch ein Samsung Outdoorgerät alternativ auf Dual-Sim überprüft, was aber leider keinen positive Treffer ergab.

Der bessere Systhem-Support von Motorola ließ mich dann zum Moto G4 schwenken. Der fest verbaute Akku ist zwar immer noch so ein Ding, aber, und auch das erwähnte der Berater, die Akkus von früher wurden ja auch zugänglich verbaut, weil sie eben noch nicht die Qualität gehabt haben.

Ich denke ich habe da jetzt erstmal nix falsch mit gemacht. Das Moto G4 liegt jetzt hier komplett geladen auf dem Tisch, etwas damit rumgespielt hab ich schon, meine Älteste hat es in Gang gesetzt, nur noch die Fa.-Sim müßte rein. Die ist aber zu groß und kleiner stanzen ohne Zustimmung des Vorgesetzten war nicht mein Plan. Diese Karte verbleibt also noch im Altgerät, darüber kann man auch später reden.

Der einzige Punkt der mich zur Zeit noch stört, und ich hoffe dafür gibt es eine Lösung, die Kontakte, ja via Google übenommen, erscheinen nur als „gesamte Kontakte“ und ich kann da noch nicht auf die „Gruppen“ zugreifen, denn dies sind für mich nicht sichtbar.

Dieser Gruppenzugriff ist für mich, auch vom Job her sinnvoller, weil es arbeitet sich ja keiner das gesamte Alphabet durch um den einen Kontakt zu finden.

Ganz nebenbei war dann auch praktisch, das ich mit ihm dann noch die Frage eines Neuwerbs eines MacBook Air inkl. Paralles, habe eigentlich gar keine Ahnung wie sich das schreibt, egal, und einem Windowspäckchen besprechen konnte. Auch hier gab´s sehr gute Infos. Ich denke könnte auch hier Cyberport mein Lieferant werden.

Bikeshops „bewertet“: auch wenn jetzt Cyberport nicht der Radladen ist, aber mein Lob für die erstklassige Gesamtberatung habe ich dem guten Mann auch direkt gesagt und werde den Teufen tun mir das hier zu verkneifen.

Gut, dann war für mich der meinige Hauptakt erledigt, auch wenn er wieder schmerzhafte 202 Euro „schwer“ war. Jetzt waren die Mädels am Zuge. Ja und wie das eben so ist, es wurde geschaut und anprobiert.
Ich weiß ja nicht was sich da in den letzten gefühlten hundert Jahren geändert hat, aber ich hatte nicht das Gefühl das die Superangebote ein zügigeres Kaufverhalten lostreten kann.

„Früher“ hat man sich zwei, drei Teile genommen und ist damit in die Umkleide marschiert, hat dort anprobiert, dann entweder zurückgehängt oder ist eben zur Kasse gegangen.

Heute ! nimmt ma(n)n oder eben Frau sich ein duzend Teile, steht dann vor den Umkleiden in einer Schlange um dann von einer Servicekraft begutachtet und mit einer Art Berechtigungskarte in die Umkleide zu gehen. Was nicht gefällt muß man nicht mal mehr zurückhängen, aber diese Berechtigungskarte muß sie natürlich wieder haben. Man wartet also erneut. Und glaubt mal ja nicht man könne einfach so zu einer Kasse gehen, schlangestehen ist wieder angesagt und zwar solange bis eine virtuelle Stimme die Kassennummer aufruft, zu der man sich dann begeben darf.

Schneller geht dadurch gar nix. Man steht für ein paar magere Euro kostende Teile bis zu einer halben Stunde vor der Umkleide. Rechnet man sich das mal durch, setzt noch die Parkgebühren dazu, kann sich so ein Konsumtempel alleine durch letztere Kosten halten.

Ich bin da ganz klar für eine Männerecke im Kontext zur Kinderecke. „Der große Alex möchte bitte an der Cafébar abgeholt werden„, würde dann eine Durchsage lauten.

Ja, so war das…

Advertisements

Part I/ Bikeläden…

Oktober 16, 2011

…oder wie ich gerne auch sage Bikedealer bzw. Bikestores, die ich so kenne und wo ich zumindest mal vorbeigeschaut habe.
Hier möchte ich also mal eine erste kleine Liste der Läden aufführen und dazu mal eine kurze, wenn auch subjektive, Beurteilung abgeben. Das ich nicht alle Läden mit vielen Worten beschreiben kann, möge man mir verzeihen. Es sind halt nicht alle in meiner Nähe und Gott sei dank ist die Notwendigkeit diese Orte des Konsum-sucht-potential aufzusuchen, meist aus Gründen von Defekten oder Nachschuberwerbs, nicht all zu oft. oder auch leider ?

Wer ein echtes Feedback braucht, darf sich hier <einklicken>. Und fast alle Dealer sind auch im Blogroll unter der Rubrik Bikeshops verlinkt.

Nicht desotrotzt gibt es bei den ersten Läden eine rein prakmatische Reihenfolge.

1. Fahrrad Wilmes in Bergkamen: mein Haus- u. Hofladen ganz einfach weil er einer der Läden ist die ich im Laufe der Zeit hier in der Gegend ausprobiert hatte und für gut befunden hatte. In der Gegend bedeutet, daß er quasi mit einem kleineren Umweg für mich auf meinen täglichen Fahrten zu erreichen ist, er liegt an der B 233 <klick>. Im Grunde genommen habe ich dort ein paar technische Arbeiten ausführen lassen, bei denen ich noch nicht so fit bin und/ oder auch noch kein richtiges Werkzeug dafür habe ( Bremsen entlüften zb. ), oder meist auch schlicht weg keine Zeit dafür hatte, sowie Beratungen in Anspruch genommen.

  • Der Shop: die Räumlichkeiten sind sehr großzügig aber weniger spektakulär aufgemacht, was ich aber durchaus nicht als Nachteil empfinde
  • Der Service: Kundenumgang ist sehr freundlich korrekt. Beim schrauben ist es auch kein Thema über die Schulter zu schauen und – für mich oft wichtig – spontan kann man auch mal mit einem Problem auftauchen
  • Das Sortiment: die gebotene Auswahl an Bikes umfasst hauptsächlich alles für die Straße, der MTB Bereich ist, wie hier in der eher flacheren Gegend üblich, knapp und auch nur auf ein zwei Hausmarken beschränkt
  • Das „Geldliche“: die Preise sind handelsüblich

2. Das Rad in Dortmund Zentrum <hier klick>: meine Erste-zweite-Adresse weil ein wesentlicher Teil meines Jobs immer irgendwie in Dortmund „abspielt“. Leider oder auch wieder Gott sei dank ist dieser Shop nicht ganz im meiner Nähe – er hat unbedingten Suchtcharakter. Was machen lassen habe ich dort noch nie, doch alle Informationen und Einkäufe von Bauteilen liefen dort perfekt ab.

  • Der Shop: die Räumlichkeiten sind hier zweigeteilt in Zubehör & Verkauf nebst Werkstatt und der Bikeverkauf ist separat. Wobei sich auch dort Helme, Handschuhe und anderes erspähen lässt. Die Aufmachung des Ladens spricht mich schon an, es ist alles da, nett plaziert und übersichtlich gemischt mit ein bisschen Styl
  • Der Service: der Kundenumgang ist immer sehr arangiert, was aber auch dazu führt, daß man zu Stoßzeiten ein wenig Zeit mitbrgen sollte ( Ich bin also nicht der einzige Kunde, der dann auch mal gerne rumplaudert und bei dem Personal hatte ich bis jetzt auch keinen gegenteiligen Eindruck )
  • Das Sortiment: …umfasst hauptsächlich nur Straßenräder, wobei schon Rennmaschienen eine Ausnahme bilden. Den MTB Bereich habe sie schlichtweg aufgrund des Nichtbedarfs gecancelt
  • Das „Geldliche“: auch hier sind die Preise handelsüblich, wobei ich hier im speziellen sagen kann, daß ich dort meinen letzten großen Einkauf im Vergleich zu einem Onlineshop getätig habe und das es praktisch gar keine Preisdifferenz gab. Habe im Frühjahr 2010 Kassette, Felgen, Felgenbänder und Kleinkram für das Volotec dort geholt und auch die Bauteile für meine Stahl Renner

3. WÜTEC/ Werkstatt über den Teichen/ hier <klick> noch in Dortmund aber Stadtgrenze Lünen. Ich sage mal so, dieser Laden ist die Zweite-zweite-Adresse, weil er A. von Das Rad empfohlen wurde, weil dieser Laden ein Bergamont Shop ist und der Exlehrling von Das Rad, seinerzeit jahrgangsbester Abschlüssprüfling, dort in der Werkstatt angestellt ist und B. weil der Laden recht unweit, ca. 10 minuten mit dem Bike, von unserem Firmensitzt ist. Also diesmal wieder recht praktisch was Schrauberein angeht. Ich habe dort beim Volotec die gesamten Lager für den Hinterbau und Dämpfer ebenfalls im Frühjahr 22010 wechseln lassen.

  • Der Shop & Das Sortiment: der Laden ist übersichtlich und führt ein breites Sortiment, also auch MTB´s. Leider, in meinem Falle, nur welche von Bergamont, wo ich mir kein MTB zulegen würde. ( Das hat aber nix mit Bergamont ansich zu tun. Ich weiß net, sagen mir so nicht zu, iss halt auch Geschmackssache )
  • Der Service: auch hier kann man sagen, daß der Kundenumgang recht freundlich und kompetent ist ( im speziellen mit dem Exlehrling, ein Downhiller/ MTB´ler wohl ). Die Arbeiten wurde immer korrekt ausgeführt
  • Das „Geldliche“: auch hier alle Preise im üblichen Rahmen

Das sind soweit meine drei Hauptanlaufstellen, wenn es was zum basteln gibt.

Zunächst mal einen Shop den ich aufgrund der eigenen Rubrik positives Händler-feedback erwähnen möchte:

Track & Trail in Castrop- Rauxel: natürlich ein Shop wo ich aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit dran vorbei fahre, zwar nicht so oft, aber immerhin. Der Laden ist recht neu, gut jetzt auch schon ein paar Jahre, aber kein alt Eingesessener. Ich habe manchmal den Eindruck, daß er es nicht leicht hat aufgrund der Lage des Shops, sind halt nicht so irre viele Käufer unterwegs. Außerdem denke ich, daß gerade bei diesem Händler die Sortimentvorgaben seitens der Hersteller ein Handycap sind.

  • Der Shop: kleiner schöner und modern eingerichteter Laden, mit breitem Sortiment. Nebenher gibt es dort auch Outdoorzubehör, was ja naheliegt. Trage ja auch einiges aus dem Outdoorbereich an Klamotten.
  • Der Service: und natürlich auch sehr freundliche Beratung, wie schon erwähnt positives Händler Feedback
  • Das Sortiment: umfangreich wenn auch aufgrund der geringen Ladengröße nicht die Monsterauswahl wie bei Großraumriesenläden
  • Das „Geldliche“: ich habe dort noch nix machen lassen, was aber wohl aufgrund der doch nicht ganz unerheblichen Entfernung verständlich ist. Die Verkaufpreise sind aber handelsüblich

Cycle Klein in Hagen <klick> wo ich schon aus beruflichen Gründen regelmäßig dran vorbei fahre. Hier gehe ich eigentlich, wenn ich vor Ort bin, regelmäßig mal stöbern.

  • Der Shop: dieser Laden hat ein sehr breites Sortiment im 1OG das über neumodische E-bikes, Rennräder, Fitnessbikes und auch einiges aus der MTB Ecke aufweist – absolutes Suchtpotential. Im UG gibt es ein recht umfangreiches Sortiment ( sonst ist da ja in den üblichen Läden eher immer weniger oder nur ein zwei Marken ), an Zubehör und gerade in sachen Bekleidung
  • Der Service: der Kundenumgang ist auch sehr freundlich, gerade was Beratung ohne ersichtliche Kaufabsicht angeht. Ich habe oft den Eindruck, daß es sich dort um eine Familie handelt und es auch entsprechend familiär zugeht im Umgang zum Kunden – ob ich mich da täusche oder nicht kann ich nicht sagen. Da habe ich inzwischen Bestätigung bekommen – es ist ein Famlienbetrieb.
  • Das „Geldliche“: Preise wie überall was den Verkauf angeht

Mega Bike in Unna Massen ( wobei es auch noch eine Filiale in Iserlohn gibt <klick> mit so leckerchen wie Rotwild Bikes ). Auch dieser Laden hatte ich aus dem Augenwinkel heraus beim Job entdeckt und eine Arbeitskollegin hat dort ihr CUBE MTB geholt und ist Stammkundin für Service, Fragen und Kleinigkeiten. Meiner Wenigkeit wiederum wurd dort schon mal im Rahmen einer kleiner Tour mit etwas Handanlegen geholfen und mir empfohlen doch einenn neue, antrieb zuzulegen nebst Laufräder. Und, das erste neue Bike meiner Ältesten haben wir dort gekauft.

  • Der Shop:  die Einrichtung des Ladenlokals ist nicht ganz so hip, aber es ist auch kein Konzeptstore. für mich passt´s, weil…
  • Der Service: …ich eben etwas mehr Wert auf eine freundliche, ehrlich und kompetente Beratung wert lege
  • Das „Geldliche“: auch die preisliche Lage ist wie überall im standardmäßigen Rahmen
  • Das Sortiment: der Laden ansich hat auch wieder ein breites Bikesortiment wobei der hintere Teil des Shops mit MTB´s belegt ist. Bekleidung und Zubehör auch im üblichen Umfang vorhanden
  • Ansonsten: der Laden in Iserlohn ist wieder mehr einer dieser typischen recht großen ZEG– Bikesupermärkte, wo sie alle hinrennen sobald die ersten Sonnenstrahlen aufkommen. Was aber, jedenfalls von mir ausgesprochen, kein Nachteil ist. Zum einen kann man dort im Winter über mal sich locker umschauen und nicht jeder ZEG Händler ist so mistig, wie einem oft versucht wird zu suggerieren. Auch Fachberater haben mal einen schlechten Tag und es muß auch immer eine gewisse Chemie zustande kommen…

…apropos Chemie…

Rockers Bikeshop in Bochum ist so´n ding. dieser Shop hat für mich natürlich eine besondere ( MTB & Kult ) Anziehungskraft. Zum einen weil dort auch andere Marken geführt werden, wie ENDURA in Sachen Bekleidung oder NORCO in Sachen Bikes, die nicht unbedingt so gängig in der BRD sind, und zum anderen weil der Laden echt kultig aufgemacht ist, aber auch entsprechend Bikes vorhanden sind. Hier würde ich mal gerne schön gemütlich mein Geld lassen.   *schnief etwas wehmütig*

  • Der Shop: kultik wie schon gesagt, schön aufgebaut nach „Themenbereichen“, also Bikes und all die schönen Dinge die man dazu braucht etwas getrennt. Geheimtipp !: kostenlose Parkplätze befinden sich, wenn vor der Tür nix mehr frei iss, was in Bochum Zentrum mal schnell vorkommen kann, direkt im Innehof
  • Der Service: die Beratung ist klasse, auch wenn ich dort noch nicht viel gefragt hatte, haubtsächlich im Bereich Bekleidung ENDURA. beimTthema Bike hatte ich mich etwas zurückgehalten, zum einem aus Zeitgründen und zum anderem wegen dem Suchtptential
  • Das Sortiment: alles da was das echte puristische Bikerherz begehrt
  • Das „Geldliche“: Geld habe oder nicht ? Das was ich so gesehen habe, alles normal

Zweirad Schmitz GmbH im schönen Castrop- Rauxel

  • Der Shop: groß & riesig, einer dieser typischen Industrieflachbauten aber eine sehr große auswahl an Bikes. hauptsächlich Straßenräder, also vom Hollandrad bis zur Rennmaschiene, aber auch MTB und Anderes. Die Aufmachung der Geschäftsräume ist zweckmäßig, also eher weniger Styl, dafür aber auch weniger Blendung.
  • Der Service: soweit ich das von ein, zwei Besuchen beurteilen kann, freundlich, nicht aufdringlich und hilfsbereit.
  • Das Sortiment/ genau deshalb möchte ich diesen Laden hier in der ersten Auflistung von mir aufführen: ebenfalls einen große Auswahl an Radfahrkleidung, wenn auch nicht ausschließlich DIE werbemäßig präsenten Teuermarken. Und sehr viel Zubehör und Ersatzteile. Ich hatte dort zb. einen neuen Ersatzadapter von SKS für meine 20 Jahre alte Standluftpumpe bekommen, womit ich diese auf den neusten Stand bzgl. Multi-Ventilkompatibilität bringen konnte.
  • Das „Geldliche“: soweit normal

Tretmühle im schönen und vor allen dingen bergigen Herdecke ( was übrigens auch so ein sehr schönes Städtchen ist/ Und im Hinterland hatte ich die Tage bei Bikemap.net gesehen, gibt es jede Menge „MTB- Fahrspaß“ ).

  • Der Shop: klein und fein, etwas Styl
  • Der Service: sehr hilfreich und freundlich auch mal wenn Dinge außer der Reihe anliegen, Tipps geben, wie zb. einen alten Stahl Renner wieder flott machen
  • Das Sortiment: war seinerzeit der einzige SIMPLON der mir hier bekannt war. Führt aktuell aber auch KTM und nun auch Rocky Mountain. Man ist also bemüht auch etwas außer den großen bekannten Marken anzubieten.
  • Das „Geldliche“: soweit normal

Rad & Tat wo ich mein Volotec gekauf habe und zwar in Kamen

  • Der Shop: zweigeschossiger moderner Neubau alles watt so an Bikes gibt. Also das komlette Sortiment an Straßen und MTB Bikes.War damals halt bei meinem Job um die Ecke und ich somit ein zweimal dort. Öftres war´s auch nicht notwendig.
  • Der Service: gesprächsbereit, hilfreich und freundlich
  • Das Sortiment: wurde ja schon erwähnt: umfassend
  • Das „Geldliche“: soweit normal

und at last ( vorläufig versteht sich ), den muß ich einfach noch „bringen“, weil ganz frisch enddeckt und sofort in die Top-Three gerutscht…

Reuber Bike Dortmund, ebenfalls von mir auf Jobfahrten aus dem Augenwinkel entdeckt

  • Der Shop: klasse aufgemachter Altbau, chic renoviert zweigeschossig. geteilt nach Themenbereichen, Technik, Klamotten, Straßen Bikes und MTB´s sowie Werkstatt, soweit ich das beim kurzen Streifzug wahrnehmen konnte. Ich war halt so begeistert, sorry. Bis jetzt der einzige shop der im der auswahl an MTB´s für mich hier der so nahe liegt. Könnte also neben Rockers in Bochum der auserwählte Shop werden
  • Der Service: hilfreich und freundlich, soweit ich das von zwei kurzen Besuchen beurteilen kann. Man ist schnell per „Du“ – man ist halt Biker, also unkompliziert. Kaffee hätte ich auch sofort haben können…, aber in echt jetzt !
  • Das Sortiment: super im Bereich MTB ! Rocky Mountain, NORCO, CUBE, Rotwild Bikes, NICOLAI und natürlich deren Eigenproduktion
  • Das „Geldliche“: markttypisch

demnächst könnte es mit der Auflistung weiter gehen.

Bis denne