Archive for the ‘Mailings/ Erfolgmeldung !’ Category

07:22Uhr/ 02.07.2016

Juli 2, 2016

…oder doch 06:33Uhr!?

Morgengruß: denn seid 06:33Uhr bin ich schon wieder auf. Mein Café con Leche ist noch etwas bodentief befüllt, zum Frühstück gab´s erstmal Zitronenkuchen. Der Tag begann wolkenbehangen, jetzt scheint es sich aufzulockern. Ganz so warm ist es wohl heute auch nicht. Ich werde jetzt noch etwas surfen, dann eventuell noch einen Happen zu mir nehmen, mich „lang machen“ dürfte wohl dann noch folgen und anschließend schätze ich mal das ich dann doch mal bei meiner Stammschneiderin das eine oder andere vorbei bringen kann.

Dann ist halt etwas Rundfahrt angesagt, halt die Sache mit dem Lagerspiel, also das was ich gestern erwähnte.

positives Händler Feedback !: Ebenfalls erwähnte ich ja gestern einen nicht beteilligten Fachmann, war halt das Das Rad in Dortmund. Ich vergas zu erwähnen welcher das war, wollte ich jetzt hiermit nachholen…

Mailings/ Erfolgsmeldung!: ebenfalls vergessen, weil Kopf zu voll, habe ich, das Topeak sich bei mir gemeldet hatte. Also…
…stöber ich so über deren Homepage und finde dort nebender Ninja Serie das SmartHead™ ThreadLock Upgrade Kit. Genial denke ich und will natürlich wissen ob jenes Bauteil neben den ausgewisenen Standluftpumen auch für meine Turbo Morph™ G nutzen könnte.

Die Wahrscheinlichkeit ist zwar augrund des abgeschätzen Schlauchdurchmessers eher gering. Aber eine Standpumpe hätte ich ja auch noch im Sortiment. Also hab ich mal Topeak angemailt und keine 24h später hatte ich, wenn auch leider negative, Rückantwort. „Scheint“ offiziell nicht zu gehen.

Auch wenn das gedachte positive Ergebniss ausblieb, finde ich das mal einen superschnellen Service.

…und sonst ?/ Newsticker: holen werd ich mir das Kleinteil aber trotzdem mal –> Einkaufsliste.
Ebenfalls genial aus der Ninja Serie finde ich das Topeak Ninja T Mountain Miniwerkzeug-Flaschenhalterkombi. Auch weil ich ja im Kopf bisher immer noch einen passenden Platz für ein Mintool am Bike gesucht habe. Jetzt müßten nur noch die Fetten Reifenheber wo platziert werden.

Einziger Nachteil bei der Art der Unterbringung könnte anstehender Dreckflug sein, der sich dann ja gerne im untere Bereich eines Bikes niederlässt – oder eben am dranpappen tut.

Sealskinz All Weather Cycling Gloves 2.2

Juli 18, 2015

Mailings/ Status/ Erfolgsmeldung: heute Vormittag/ 18.07.2015 war dann das andere Paar Sealskinz All Weather Cycle Gloves per UPS im Briefkasten.

Der Weg aus GB war lang und auch etwas holperig, der Teufel

steckt halt oft im Detailies, aber die Bemühungen seitens Sealskinz vorbildlich.

DSC05357 Sealskinz Handschuhe

Test: erster Test ist auch schon erfolgt. Ergebniss, ich bin zufrieden, der Herbst-Winter-Frühling kann kommen.

Busch & Müller – TOP!

Mai 30, 2015

Bikeläden/ positives Händler Feedback !/ Mailings/ Erfolgsmeldungen !: so gestern war es soweit die Busch & Müller Ixon IQ Premium ist ( wieder ) in meinem Hause angekommen.

Meinen dank also an Busch & Müller

Ich hatte das zwar hier irgendwo in den Tiefen dieses Blogs erwähnt, aber irgendwann nach einer Ausfahrt glitt mir meine B & M Ixon IQ Premium aus den Händen auf meine neue Holzeterrasse.
Der Horror schlechthin, es war wie im Kino, Du siehst das die Lampe wie in Zeitlupe Dir aus der Hand gleitet, kannst aber nix machen. Es schießt dir im Grunde nur ein Gedanke durch den Kopf, lass sie günstig aufkommen und vor allem keinen Defekt haben. Denn das Teil ist nackend ohne jegliches Zubehör fast 80,00 Euro wert !

Und wert ist sie es allemal.

Meine Hoffnungen gingen dann in Richtung der Holzterrasse, die potentiell die Chance bieten würde, das es noch zu einem guten Ende kommen würde. Doch leider…

…trotz eines vermeintlich weicheren Auftischers und keinerlei Spuren von Kratzern, Verformungen oder gar Rissen, die Lampe wollte ihren Dienst nicht mehr so verrichten, wie es sie von amtswegen hätte tun sollen.

Das Ganze dann natürlich noch zu einer Jahreszeit, wo man zumindest fürhmorgens ihren Einsatz brauchen würde. Es half also nix, eine neue und diesmal direkt vom Fachhändler, weil so ein kurzer Weg, mußte her. Ich habe kurzerhand eruiert wer da von meinen Stammschrauber in frage kommen würde. Dann angerufen und abgefragt ob auch tatsächlich im Shop greifbar vorhanden und natürlich gleich reservieren lassen.

Gut doch was mit der Defekten nun ? Ich entschloss mich B&M fernschriftlich zu kontaktieren und meine Lage zu schildern. Eine Rückantwort hatte ich in kaum 48h. Ja man könne helfen, die Lampe bitte einschicken nebst ein paar „Formalitäten“.

Erleichtert ging ich dann auch so vor. Aber, ja ich gebe zu, es dauerte ein paar Wochen bei mir. Ich komme ja nicht so einfach zur Post, der Drucker spinnte dann zu letzt auch noch und at last habe ich sie dann via unserer Fa. verschicken können. Auf die Idee hätte ich auch gleich kommen können.

Mit der Neuen fuhr ich derweilen rum, und nach einer Zeit dachte ich, was ist eigentlich aus den „Aufgefrischten“ geworden ? Wenn ich so vor mich hintrainiere und arbeite, dann verliere ich manchmal die Zeit aus dem Kopf. Also schrieb ich mal B&M an und erkundigte mich nach dem Fortgang.
Rückantwort kam, ja die Lampe ist angekommen, Feiertage lagen aber dazwischen, aber die Lösung werde die Tage in den Versand gereicht. Und gestern kam sie dann endlich an…

DSC05210

Danke also nochmal an Busch & Müller, besonders nett finde ich auch die handgeschriebenen Grußkarte. Nun bin ich stoltzer Besitzer einer zweiten B&M Ixon IQ Premium als „Ersatz“ – möge aber ihr Einsatzzweck verwehrt bleiben.

*puh* *wisch den Schweiß von der Stirn*

31.026km/ 22.10.2014 & Varta

Oktober 22, 2014

Bikealltag Volotec/ volle tausend Kilometer/ Bikebilder: tata !

Geschafft, heute morgen, wie nicht anders zu erwarten war, habe ich die nächsten Tausend Kilometer mit dem Volotec voll gemacht. Die Bedingungen waren aber alles andere „als lecker“.
Dunkel, ok. datt geht ja noch, feucht-nass und on top noch starker Wind. Na gut, da muß ma(n)n dann halt durch. Hier die Bilder, zuerst der obligate Tausenderstrich am Oberrohr…

DSC04447 31tkm

…und die fette Zahl auf dem Tacho.

DSC04451 31tkm

Auf dem Nachhauseweg hatte ich zumindest weitesgehend Rückenwind und so wurde das Volotec noch ein wenig über Grobpisten gescheucht.

Mailings/ Status/ Erfolgsmeldungen !: also ich hatte ja erwähnt, das meine Akkus wohl langsam den Strecker machen. Am Montag hatte ich über das Varta Kontaktformular meine Fragen abgeschickt und heute kam die Antwort.

Um es kurz zu machen, Ready-to-Use Akkus in 2600mAh sollten angschafft werden.

30.249km/ 20.07.2014

Juli 20, 2014

Bikealltag Volotec/ Biketouren/ Sattel-Fest: so es war soweit. Nach dem Treffen haben wir uns erstmal an Radtrassen ( Sesekradweg, Kubachtrasse, dann den alten Bahndamm Richtung Unna ) gehalten und immer ein Auge auf´s Wetter. Erstes großes Ziel war Unna. Von dort ging es dann über den „Alten Hellweg“ bis nach Soest, mit einem Zwischenstop für ein Kaltgetränk in Werl.

In Soest war nicht soviel los. Also ich würde mal sagen kaum die Hälfte von dem an Volk & Belustigung, als ich mal vor zwei Jahren, oder so grob, dort war. In Soest gab´sn Eis im Becher auf´e Hand und dann ging´s zum Bahnhof. Dort wollten wir eigentlich in´s Jungle Coffee, was aber auf einen ollen Kaffeeautomaten reduziert wurde. Da hatte ich aber recht langes Gesicht gezogen. Ja ich war und bin immer noch enttäuscht.

Den Rückweg haben wir dann über Sattel-Fest Strecke gemacht. Da es sich immer mehr in der Ferne zuzog und dann auch Schönwetterfahrer einen nicht so guten Wetterbericht per Mobil von seiner Holden bekam, bei einem Bratwurststop, haben wir uns schnurrstracks Richtung Hamm gemacht.
Da echt kaum was los war, konnten wir mühelos bis zum Kanal stoßen. Dort sind wir dann noch bis kurz hinters Zentrum gekommen. Da schlugen uns aber schon heftige Winde entgegen und als die ersten Blitze am Horizont auftauchten, habe ich Schönwetterfahrer zum Bahnhof gebracht.

Letztendlich würde er noch mindestens 30 Kilometer vor der Brust habe. Alleinen schon bei dem Gegenwind hätte ich da kaum Bock drauf gehabt. Erst recht nicht bei Gewitter. Ich bin dann an einer Haupachse auf dem regulären Radweg entlang bis zur Haustür.

Ich kam trocken an, leider auch innerlich etwas zu trocken. Und so gieße ich mir gerade das zweite große alkoholfreie Radler hinter die Bind und tippe. Und das obwohl ich mir gestern noch extra eine weitere und somit insgesamt dritte fette 950ml Radpulle geholt hatte.

Ich fand die Tour klasse, hat alles gepasst, nett geplauscht, solider Schnitt, keine Beschwerden, auch der „Alte Hellweg“ ist bis Soest klasse zu fahren. Gut ne´n Tacken kühler hätte es sein können und das Ding mit dem Jungle Coffee…

Gerne also wieder.

Ach ja trockene Daten:

117,13km/ 5:50:00min./ 20,08km/h Schnitt/ 421 hm

Biketouren Bilder: außer dieser kleinen Auswahl gibt es bei Picasa weitere fotografische Dokumente.

DSC03750 Top

DSC03755 Top

DSC03760 Top

DSC03763 Top

Bikealltag/ look after…/ Mailings/ Erfolgesmeldung: so nachdem ich mich gestern noch mal innerlich mit dem Thema „neue Laufschuhe kaufen…“ befasste und Poisen anschrieb, hatte ich schon heute am frühen Abend Antwort.
Auch wenn die Seite von mir die Emailabsendung mit dem heutigen Datum bennt, getippt und versendet hatte ich sie erst gestern Nachmittag. Eine schneller Rückantwort hatte ich bis jetzt von keiner Firma bekommen.

Finde ich mal super Poison !

…aber mal ehrlich, da hat doch einer Langeweile gehabt ? Oder ihm war´s draußen auch zu heiß und er saß im klimatisierten Office.

Gut das war soweit der Bericht, gleich ab in´s Bettchen und dann auf in die letzte Arbeitswoche vor den dreiwöchigen Jahresurlaub.

13.453km & 29.487km/ 23.05.2014

Mai 23, 2014

Bikealltag Stahl Renner/ Singelspeed 53-16: also letzten Freitag konnte ich den Stahl Renner wieder abholen. Natürlich fuhr ich dann auch gleich damit nach Hause. War ein tolles Gefühl mal wieder auf so einem schlichtem Rad zu sitzten.

Doch leider bemerkte ich aber schon bei der ersten Fahrt, das sind Geräusche. Jene die mir zum einen irgendwie bekannt waren und somit auch nicht ganz geheuer. Da ich am Montag noch Flickzeug samt zusätzlicher Flicken holen mußte, war ich noch mal kurz „drin“ und habe nachgefragt.

Leider keine gute Info bekommen. Ich habe den ganzen Nachmittag darüber gegrübelt wie ich das nun anstelle. Wann und wie den Stahl Renner wieder zum Schrauber bringen und wie komme ich dann wieder nach Hause ? Denn das Volotec als Zweitrad könnte ich ja nicht so einfach in die Fa. bringen.
Letztendlich kam mir meine Holde in den Kopf, die mich dann ja mal abholen könnte. Und wenn das nicht klappen würde, könnte ja eventuell die Kollegin die ja auch hier im Ort wohnt eventuell…

Das lies mir dann aber keine Ruhe. Ich habe dann erstmal mein Training gemacht und dann kam mir die Idee !

Pack den Stahl Renner doch einfach in den Smarty und fahr dann, ausnahmsweise mal, mit dem zum Job.

Gemacht getan. Leider habe ich bis jetzt noch keine Info bekommen was ist. Aber wird schon, iss ja in guten Händen.

Bikealltag Volotec: leider die hat vorgegangen Geschichte eine leicht faden Beigeschmack. Nicht das ich inzwischen Fahrten mit dem Volotec scheun würde, so schön quer durch´s Unterholz oder ein paar verlassene Trassen entlang macht doch Bock…

Bikedefekte: …doch große Baustelle. Denn beim Umwuchten des Volotec fiel mir leider wieder Spiel im Hinterbau auf. Zunächst nur im Dämpfer – Dämpferschwingen Bereich, aber nach ein paar weiter Umwuchtungen ( Raus- u. Reinheben aus dem Bikeschuppen ) dann auch am Rest.

Eigentlich wollte ich die Sache gar nicht so groß nachverfolgen, frustet ja eh nur. Aber irgendwann hab ich dann doch mal Hand angelegt. Es sieht also quasi so aus, da an jedem verdammten beweglichen Teil des Hinterbau schon durch leichten Händedruck Bewegung zu erzeugen ist. Das jene Bewegungen dann auch gar nicht mal so gut sind, denn die gehen sind nicht in die Richtungen, wo sie hingehen sollten. Also hautptsächlich seitlich/ quer zur Fahrtrichtung.

Das macht sich dann auch wieder beim Fahren bemerkbar. Da das Volotec auf die 30.000Kilometermarke zuläuft ( wenn auch mit etwas schwankendem Hinterbau ) habe ich mal in diversen Foren ( CX-Forum, dem Radfoum.de und sogar im IBC ) nach Erfahrungen mit deratigen Laufleistungen im Zusammenhang mit der Beständigkeit gefragt.

Anbei noch eine Auflistung der bisherigen Lagerwechsel.

  • 16.842km/ 13.06.2011 Dämpferlager,Hauptlager u. Gleitlager
  • 26.646km/ 25.03.2013 Hauptlager
  • 27.248km/ 01.07.2013 Dämpferlager
  • 27.248km/ 30.10.2013 Gleitlager am Hinterbau

So mental gesehen schmerzt das jetzt schon. Gut, man darf sich da auch nix vormachen, zumal ich das Bike eh schon mal als Rest- u. Winterbike „abgeschrieben“ hatte, aber so mit den neuen Reifen und dann diese schönen Strecken….

„Mann“ hat ja auch so einige mit dem Bike erlebt. Schöne Touren gemacht, auch mal schlechte Tage gehabt. Etliche Berge, naja also so Ruhrpottberge, hinter sich gelassen, sich winters wie sommers auf den Bock gequält und Kilometer abgerissen. Wäre schon schade…

Mailings/ Erfolgsmeldung: Bergamont selbst habe ich mal nachfragt, ob´s da eventuell eine Lösung gibt. Ein neuer Hinterbau wäre ja eine machbare Sache, wenn die Kosten dafür im Rahmen stehen.

Tja und gestern schon gemacht, heute die Antwort schon eingetroffen. Leider eine Sackgasse, da is nix an Hinterbau auf Lager.

Dennoch danke an Bergamont für die schnelle Rückmeldung.

Bike nachgedacht: doch wie geht´s jetzt weiter ?

Erstmal sollte der Stahl Renner wieder einwandfrei laufen.

Das sich am Volotec noch eine Lösung machen lässt, da rutscht die Lösung eher gegen null. Doch was ist mit den Restteilen, die zwar alle nicht ganz frisch sind, aber immerhin ihren Dienst tun ? Man könnte sich eine 28″ Crosrahmen besorgen oder gar ein 29″ HT Rahmen und da alles dranfrickeln. Gut wäre dann halt eben kein Fully mehr, aber was soll´s ? Zumindest als Quasi MTB oder auch als Winterbike wäre das so ein Ding.

Ganz neu, also Trickkiste doch wider früher aufmachen als gedacht, wäre auch so ein Plan.

Und dann gibt´s da noch so eine Stammschrauber von mir, der Koga Miyata Bike verkauft. Da hab eich gerade einen Beachracer erspäht, welchen, so meine ich sogar im Laden hätten.
Gut mit den fetten Reifen wirft er mal locker über 10kg auf die Waage, aber wer braucht schon so dicke Schlappen ( außer im Winter und dann bitteschön mit reichlich „Nägel“ drin ) ? Koga baut auf jeden Fall mal solide Rahmen…

Das muß ich ohnehin erstmal alles sacken lassen. Morgen wird wieder gebaut, dann iss ein bisschen Party angesagt und Sonntag muß ich Post für die Fa. holen.

Also ein schönes Wochende allen.

 

Wieder Übersetzungsfrage 1.2 EDIT !

März 11, 2013

Mailings/ Status/ Biketechnik/ Bike „Zahnräder“ & Kurbel/ Pedale: so jetzt bin doch mal neugierig geworden.

Neben der Bastelaufgabe neues Lager für den Hinterbau, steht ja noch eine neue Kassette an. Ich könnte es mir einfach machen und schlichtweg eine bewährte  Shimano Tiagra CS-HG 50-9  ( 25-23-21-19-17-16-15-14-13 ) für zumal schmales Geld besorgen.

Dennoch habe ich mal Paul Lange als autorisierten Shimano Vertreter angemailt um herauszubekommen ob die  Shimano Ultegra CS 6500 9-fach ( 25-23-21-19-17-15-14-13-12 ) wie auf dem Bild dargestellt, wo eigentlich nur die Berggänge auf einem Spider fixiert sind, der Rest auch einzeln nachzukaufen wäre ?
Bei Dauernutzung entsteht halt mehr Verschleiß und wenn man dann nur die tatsächlichen Verschleißritzel tauscht, schont das nicht nur eventuell den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Täte mir doch gefallen…

hihihi: Titel vergessen.

Edit 11.03.2013/ 18:39 Uhr/ Mailings/ Erfolgsmeldung !:  also schneller habe ich noch keine Rückantwort erhalten. Man kann die Ritzel einzeln erhalten. Sofern verfügbar, versteht sich.

Rückinfo zu: Radweg IV/ Erfolgsmeldung !

April 22, 2012

Ich kann es kaum glauben, aber schon kurz nach meiner letzten Mail bzgl. der Verwahrlosung eines Radweges, hatte ich eine entsprechende Rückmail im Postfach.

Man hat:“… das ganze zum Anlass genommen, , noch einmal mit der zuständigen Dienststelle zu sprechen. und Ihre Bilder weiterzuleiten.
Bei dem Westen- und Ostenhellweg handelt es sich um eine Landesstraße, L736. Zuständig ist deshalb Strassen NRW, Regionalniederlassung Ruhr in Bochum, hier  vertreten durch die Strassenmeisterei Unna. Von dort wurde mir zugesagt, dass die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden. …“

Am Tag des Erhalts dieser vielversprechenden Rückantwort konnte ich aus dem Augenwinkel heraus „seltsame“ Tätigkeiten auf der gegenüberliegenden Radwegseite wahrnehmen. Sollte sich da was tun ? Richtung Westen war ich ja an diesem Tag dann doch mal auf der Straße unterwegs. Auch das sah es so „merkwürdig“ aus.
Jedenfalls beschloss ich am Donnerstag dann mal die ganze „Geschichte“ genauer unter die Lupe zu nehmen. Unglaublich was ich sah !

Man kann im Grunde genau sehen wo der ganze Bewuchs war, denn dort wo es feucht ist, war alles zugewuchert. Jetzt habe ich natürlich ein Problem, auch wenn die allgemeinen Radwegbenutzungspflicht aufgehoben ist, ist es nun ratsam den Radweg dort zu nutzten ? Jedenfalls an den Tagen, wo ich nicht am Kanal entlang fahre.

Bis dann