Archive for the ‘Marktübersicht’ Category

IXON Core IQ2 LED Akkuscheinwerfer

November 30, 2013

…und sonst ?/ Newsticker/ Marktübersicht: …nicht das hier jemand denkt ich hätte Langeweile oder snst nix zu tun, aber Samstag Morgen ist immer lange Frühstücken angesagt, samt Zeitung lesen und Newsletters checken.
Heute bekam ich eine Newsletter von DasRad Dortmund wo neben diversen Leckerchen – Cyclocrosser von Stevens – auch die Verfügbarkeit der neuen B&M Ixon Core IQ2 ( man müßte aber etwas weiter runter-rollen ) angekündigt wurde.

Ein paar kurze Randdaten:

  • 50 Lux max. bei ca. 3h
  • 12 Lux Low-Power-Modus bei ca. 15h
  • Aluminiumgehäuse mit Weichkomponenten Stoßschutz
  • interner LI Akku wird via Micro-USB geladen
  • Kapazitätsanzeige
  • Spritz- u. Regenwasser dicht
  • StVZO-zugelassen
  • Preis irgendwo zwischne 45 u. knap 60 Euro

Mein erster Kommentar dazu: schaut net schlecht aus, ist aber mit nur 3h Leuchtdauer eher bescheiden. Der Preis ist aber ganz angenehm. Nun frage ich mich, warum die B&M Homepage dazu gar keine Infos hergibt und ob es einen IXON Core IQ 1 gibt ?

Von der – und ja auch meiner – IXON IQ scheint es auch eine Premium Variante zu geben. Auch da leider keine Infos auf der Homepage.

Es werde Licht !/ Update 08.01.2014

Januar 5, 2013

…und sonst ?/ Newsticker/ Licht & Zubehör/ Marktübersicht: hier mal eine kleine Übersicht der aus meiner „Sicht“ nennenswerten Akkufrontscheinwerfer.

  • Busch & Müller Ixon IQ Premium ( PDF Doc. )/ ca. 80 Euro/ 80 u. 15 Lux/ 20h sowie 5h Leuchtdauer/ intern 4stk. AA Akkus/ Batterien/ StVZO zugelassen
  • Busch & Müller IXON Core ( PDF Doc. )/  50 u. 12 Lux/ 15h sowie 3h Leuchtdauer/ intern LION Akku/ Ladung via Mcro USB/ ca 50,00 Euro/ StVZO zugelassen
  • Busch & Müller Ixon IQ/ ca. 90 Euro/ 10 u. 40 Lux/ 20h sowie 5h Leuchtdauer/ intern 4stk. AA Akkus/ Batterien/ StVZO zugelassen
  • Busch & Müller IXON Pure/ ca. 35 Euro / 15 u. 30 Lux/ 15 h sowie 5 h Leuchtdauer/ intern 3stk. AAA Akkus/ Batterien/ StVZO zugelassen
  • Busch & Müller IXON Speed/ ca. 120 Euro/ 10 u. 50 Lux/ 50h sowie 10h Leuchtdauer/ externes Akkupack
  • Busch & Müller Big Bang/ ca. 550 Euro/ 140 Lux/ 5h Leuchtdauer/ externes Akkupack/ StVZO zugelassen
  • Trelock LS 950 ION/ ca. 90 Euro/ 5 Stufen von 10 bis 70 Lux/ 45h bis 6 h Leuchtdauer/ integrierter Lithium Ionen Akku/ StVZO zugelassen
  • Trelock LS 750 ION/ ca. 30 Euro/ 5 u. 30 Lux/ 20h sowie 10h Leuchtdauer/ integrierter Lithium Ionen Akku/ StVZO zugelassen
  • Trelock LS 750/ ca. ?? Euro / 15 u. 30 Lux/ 14 h sowie 7 h Leuchtdauer/ intern 3stk. AAA Akkus/ Batterien/ StVZO zugelassen
  • Trelock LS 350/15 Lux/ 15 h Leuchtdauer/ intern 2stk. AAA Akkus/ Batterien/ StVZO zugelassen
  • Fenix BT 10 / 76,95 Euro/ 80, 200 u. 350 Lumen/ 6h, 3,75h sowie 2,25h Leuchtdauer/ externes Akkupack
  • Fenix BT 20 / 96,95 Euro/ 100, 300 u. 450 Lumen/ 2h, 6,5h sowie 2h Leuchtdauer/ externes Akkupack
  • Lezyne Mage Drive / ca. 180 Euro/ 250, 500 u. 1.000 Lumen/ 5,5h, 2,5h sowie 1,5h Leuchtdauer/ interner Akkupack
  • Cateye Volt 1200 / ca. xxx Euro/ 1.200 Lume/ 2h, 5h, 14,4h und 17,5h Leuchtdauer/ interner Akkupack

Spikereifen/ Update 06./ 07.01.2017

Dezember 22, 2012

Bike Technik/ Reifen & Zubehör/ Spikereifen: so anbei mal ne´ kleine Übersicht an Spikereifen für die echten Winterfahrer, zunächst mal für die 28″ Fraktion aber auch „andere“:

Nur die 26″

Sind aber alle nicht ganz billig, machen aber Spaß im Schnee und auf Eis erst recht, wenn die Brumbrumfahrer so verwundert schauen…

Update 06.01.2017: Link für-zu bikingtom

…und noch ein Link zu Velomotion mit einer Übersicht von Spikereifen für´s Urban.

noch ein Update 07.01.2017: und da sich aktuell eine kleinere Test-Diskussion im CX-Forum ergab, hat nun der gute whitwater ein Bild <klick> im Vergleich Conti Nordic Spike zum Schwalbe Marathon Winter.
Den Schwalbe Marathon Winter den ich erst noch kürzlich wo in einem Laden gesehen hatte und worauf meine Profilberurteilung sich „beruft“, dürfte dann wohl ein älteres Modell gewesen sein.

Pannenschutzreifen Hersteller

Dezember 28, 2011

Im Grunde genommen bringt dieser Artikel nicht sehr viel neues, aber das unangenehme Gefühl mitten auf der Strecke eine Plattfuß zu haben kennt ja jeder. Neben der üblichen Methode, in den sauren Apfel zu beißen und bei Mistwetter, Wind und im dunkeln zu flicken, gibt es aber eine präventive Möglichkeit: die der Pannenschutzreifen.
In einem älteren Artikel von mir habe ich ja schon mal eine genauere Betrachtung der Pannenschutzfunktion anhand der Modelle aus dem Haus Schwalbe durchgeführt.

Ganz aktuell möchte ich nun in diesem Artikel eine einfache Liste der mir bekannten Hersteller von echten Pannenschutzreifen anbieten. Gerade auch weil einen neuen Hersteller – CTS Fahrradreifen – ausfindig gemacht habe.

Unter echten Pannenschutz verstehe ich, daß sich im Aufbau des Reifens eine ausreichend dicke Schutzschicht befindet, wie sie eben jene Herstellerverlinkungen bieten und es eben nicht bei einer einfachen Lage hochfestem Material bleibt. Anmerkung dazu: auch wenn diese Präventivmaßnahme durchaus ihre Berechtigung hat, gerade im Bereich der Rennradgemeinde.

Wenn mir neue Hersteller bekannt sind, werde ich diese entsprechend Liste aktualisieren.

Akuteller Stand: 06.10.2012

Anbei muß ich sagen, daß sich andere Fahrradreifenhersteller nicht nur etwas schwer tun entsprechende Alternativen aufzustellen, sonder diese auch leicht zugänglich und übersichtlich online zu präsentieren.

Michelin bietet zum Beispiel nur einen Onlineblätterkatalog an genauso wie Vredestein. Hutchinson bietet außer dieser Homepage in Sachen Fahrradreifen direkt nix, Maxxis Übersicht ist zwar vorhanden aber sehr „durchwühlmäßig“, sprich etwas schnell und unkompliziert finden wenn man was spezielles sucht – Fehlanzeige. Außerdem gibt es leider zu den einzelnen Produkten keine Direktverlinkungen. Schade eigentlich.

Einen schönen Tag noch.