Archive for the ‘Infos Risikominimierung’ Category

Infos Risikominimierung 19.01.2021

Januar 19, 2021

…und sonst?/ wichtig !/ Infos Risikominimierung: aktuell wurde uns am Arbeitsplatz eine entsprechende Infobroschüre der FH Münster, Version 1.0 – Stand 11. Januar 2021 über die Wiederverwendung von FFP2 Masken für den Privatgebrauch ausgehändigt. Beim <klick> kann man die Broschüre online einsehen und sich auch nach Wunsch ausdrucken.

In meinem letzten Artikel zu dem Thema tauchte ja bei mir nur noch die Frage auf, ob man nun eine formstabile FFP2 Maske hat oder eben nicht?
Formstabil bedeutet das diese Art an FFP2 Masken auch nach dem Absetzen ihre Körbchenform behalten. Da dies bei den meisten für den Privatgebrauch befindlichen Massken nicht der Fall ist, kann also eine Desinfektion im Backofen erfolgen.

Auf Seite 7. der Infobroschüre wird der Vorgang zum Desinfizieren genausten bildlich und damit einfach verständlich dargestellt. Ich fasse das mal in einer Kurzform zusammen.

  • Maske mindestens bis zum nächsten Tag aufgehängt lufttrocknen lassen
  • Backofen auf 80c° (Ober- u. Unterhitze) einstellen aber mit Hilfe eines Bratenthermometer die korrekte Temperatur überwachen
  • die FFP2 Masken 60 Minuten im Ofen belassen dabei aber unbedingt beobachten (ich nehme eine gewisse Brandgefahr an)
  • maximal eine FFP2 Maske nur 5x im Backofen „auffrischen“
  • nach dem Desinfizieren die Maske auf sichtbare und funktionelle Schäden überprüfen…

…wozu wohl vor allem die Haltebänder gehören. Denn jene sind ja elastisch und können bei Hitze spröde werden.

Ich bin froh das es jetzt diese Infobroschüre gibt, denn gerade dieser Punkt hat dann wohl mehr Leute beschäftig, als es notwendig ist. Und leider war und ist es wohl auch so, daß nicht jede (Apotheken) Fachkraft darüber bescheid weiß.

Tausendkilometer

…und sonst?/ wichtig !/ Infos Risikominimierung: eigentlich wolle ich ja in diesem Blog beim Thema bleiben und mich nicht in Diskussionen über richtig und falsch einmischen. Die „Infos“ die da ja zum Teil kursieren, aber vor allem deren Interpretation sind ja schon, nun sagen mir mal, gewöhnungsbedürftig.

Doch durch meinen Job sind wir auf Anraten hin einiger „Kunden“ von uns inzwischen auch zum Tragen der FFP2 Masken über gegangen. Wobei ja bei uns Hygiene, aber vor allem Abstand und das Tragen von Masken quasi fast von der ersten Stunden an der Leitspruch überhauptwar und nach wie vor ist.

In meinem letzten Artikel hatte ich eine Info bezüglich der FFP2 Masken mit durchgereicht, wo es im Kern darum geht, daß man jene nicht im Backofen desinfizieren kann. Gut ist, so Meldungen gehen ja neudeutsch viral und der nette Blogger CoffeeNewstom hatte sich auch dazu gemeldet.

Weiter in dem Zusammenhang ist mir…

Ursprünglichen Post anzeigen 214 weitere Wörter

Infos Risikominimierung 17.01.2021

Januar 17, 2021

…und sonst?/ wichtig !/ Infos Risikominimierung: eigentlich wolle ich ja in diesem Blog beim Thema bleiben und mich nicht in Diskussionen über richtig und falsch einmischen. Die „Infos“ die da ja zum Teil kursieren, aber vor allem deren Interpretation sind ja schon, nun sagen mir mal, gewöhnungsbedürftig.

Doch durch meinen Job sind wir auf Anraten hin einiger „Kunden“ von uns inzwischen auch zum Tragen der FFP2 Masken über gegangen. Wobei ja bei uns Hygiene, aber vor allem Abstand und das Tragen von Masken quasi fast von der ersten Stunden an der Leitspruch überhauptwar und nach wie vor ist.

In meinem letzten Artikel hatte ich eine Info bezüglich der FFP2 Masken mit durchgereicht, wo es im Kern darum geht, daß man jene nicht im Backofen desinfizieren kann. Gut ist, so Meldungen gehen ja neudeutsch viral und der nette Blogger CoffeeNewstom hatte sich auch dazu gemeldet.

Weiter in dem Zusammenhang ist mir nun eine Seite des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, kurz BfArM <klick> zugänglich, welchen damit nun auch für die weitere Leserschaft leichter zugänglich ist.

Interessant aber damit keinesfalls selbsterklärend wird es, wenn man zu dem Absatz der FFP2 Masken kommt. Jene sind ja für Risikopatienten bereits kostenlos in Apotheken zugänglich, wenngleich auch in einer eher geringen Anzahl.
Damit tauchen dann natürlich wider Fragen zu Nutzungsdauer und Desinfektion auf.

Mit dem Thema Desinfektion schließt sich dann der Kreis zum vorherigen Artikel von mir, findet aber auch Anschluss in dem Link des BfArM <klick>.

Dort wird dann eine Studie Fachhochschule Münster Fachbereit Gesundheit genannt und auch entsprechend verlinkt. Damit das auch für weitere Leser zugänglich ist hier also der Link <klick> deutlich ausgewiesen.

In der Studie wird nun tatsächlich die Möglichkeit der Desinfektion von FFP2 Masken im Backofen genausten beschrieben (bitte aufmerksam durchlesen, eventuell ausdrucken an den Backofen heften!). Zu bedachten ist nun aus meiner Sicht, es wird ausdrücklich in der Studie darauf hingewiesen, das formstabile FFP2 Masken für diesen Desinfektionsprozess nicht geeignet sind.

Jetzt stellt sich natürlich für den Laien die Frage, wie sehen formstabile FFP2 Masken aus, oder habe ich eine nicht-formstabile FFP2 Maske? Letzteres wäre damit ein Vorteil im Bereich der Mehrfachnutzung und damit bei der Desinfektion.

Trotzdem einen netten Sonntag!