Archive for the ‘Wordpress Probleme’ Category

Gestern

August 24, 2017

…und sonst ?/ Nesticker/ WordPress… diesmal keine Probleme: also WordPress hatte mir schon gestern mitgeteilt, daß ich Jahrestag habe. Mir ist jetzt zwar nicht bewusst, daß ich in all den Jahren vorher schonmal eine entsprechende Meldung bekommen habe, aber sicher bin ich mir da auch nicht. Vielleicht habe ich es nur nicht gepeilt. Hier also der Beweis…

Interessant finde ich, das ich aber auch auf den anderen Blogs keine Gratulationen bekommen habe. Denn neben diesem hier und dem einen oder anderen auch bekannten Blogs von mir, fing alles ganz woanders an.

Jetzt stehe ich aber gerade auch etwas auf dem Schlauch, über welches Login kam ich noch in den Ursprungsblog ???

Ist jetzt auch nicht so wichtig. Jedenfalls hat alles mit einem thematisch komplett anders aufgestellten Blog begonnen, wobei thematisch jetzt auch zu viel gesagt ist. Wohl eher unthemamtisch also frei Kopf & Schrift, oder eben ohne Konzept und Struktur. Und als es dann immer mehr auf´s Radlen zuging, ich das auch nicht mehr gescheit strukturiert bekam, da wurde die Bude hier eben aufgemacht. Einen anderen Blog, ja da war ich die Tage sogar nochmal drauf um ein paar Zeilen loszuwerden.

Und das ist dann auch die Stelle wo ich mich natürlich bei der geduldigen Leserschaft bedanken will.

Denn auf den anderen Blogs gibt und gab es kaum Zugriffe. Wie auch, waren sie doch mehr was nur für mich, oder so. Hier wundert mich das oft, ob wirklich alle oder zumindest ein paar meine kompletten Beiträge lesen ? Ich meine, ich weiß ja selbst wie lang die oft sind. Aber ich hab halt Spässekes dran…

Noch ein wenig Statistik…

Und, da hab ich in der Vergangenheit öfters geschaut, wer oder wieviele schauen mir da von wo aus zu…

…und natürlich nach was schauen sie ? Heute mache ich das kaum noch. ( Man darf ja auch annhemen, daß eine nicht ganz unerhebliche Anzahl an Zugriffen via Suchmaschienen erfolgt, die dann wiederrum das Spamfach vollmüllen. ) Ich komme ja selbst kaum mit dem Lesen aus dem Reader hinterher. Ist übrigens allemal besser als vor der Glotze zu vergammeln. Also auch da mal ein Danke an all die Schreibenden.

Bikealltag: noch eine kleine Zeile zum Bikealltag. Heute lief es mal ausgesprochen gut, also der Tag als Ganzes. Mit dem Eintrudeln auf der Burg standen 1.008km für den Monat bis jetzt auf dem Zähler. Nicht schlecht, hätte ich nicht gedacht.

Advertisements

Fuerteventura

April 15, 2017

Bikealltag/ Urlaub: zum Start eine nette Anekdoten. An der Poolbar kann man ja koffeinhaltige Getränke bekommen in allerlei Machart. Der geneigten Leserschaft dürfte meine Vorliebe für derarr heiße Waren kaum entgangen sein. Zumindest nicht, wenn er mein Getippe eine Zeit lang schon verfolgt.

Hier bevorzuge ich Moccachino, stark genug, mild und auch mit der notwendigen Süße.

Die Tage entdeckte ich, daß es auch Espresso-Macchiato gibt und dachte mir so leichtsinniger weise…

Der ist auch nicht schlecht, trifft aber nicht ganz so meinen Geschmacksnerv. Um genau zu gehen, die oben aufliegende Crema ist nicht ganz in der Konsistenz, wie sie meiner Meinung nach sein sollte.

Die gute Frau an der Poolbar,  zum Glück gigantisch „drauf“, wie halt wohl die meisten im Holiday-Buiseness, ist nun ständig irritiert wenn ich eigentlich einen Moccachino bestelle.

Gestern hat sie mir zweimal statt des Moccachino einen Espresso-Macchiato gemacht. Ich hab dann einfach gesagt:“ no Problem, I‘ ll take ist also.“

Da es eh all-inklusiv ist, hat sie mir noch einen Moccachino gemacht. War zwar so nicht mein Plan, aber sie meint‘ s halt gut mit mir.

Ein neuer Tag, neues Glück. Gut, jetzt gerade ich also zur Poolbar und das Gespräch mit einer lockeren Begrüßung und der Frage an sie, wie‘ s ihr so geht eröffnet. Selbstredend erwiderte sie die Fragen und dann kam der „kritische“ Teil. Ich also gefragt, ob sie wüsste was ich trinken wollen, woraufhin sie auch absolut punktgenau mit „Moccachino“ rückantwortete.

Bingo – dachte ich.

Und jetzt kommt’s! Sie nimmt also den Becher, stellt jenen sicher unter die Maschine und drückt…
… Espresso-Macchiato !

Sie beginnt sofort zu lachen und schlägt sich zumindest virtuell an die Stirn. Wir lachen und beenden das Prozedere wie immer. Den Espresso-Macchiato hab ich jetzt schon getrunken, der Moccachino wartet noch.

WordPress Probleme: ja Mal eben schnell auf einem Mobil einen Beitrag getippt ist nicht ganz so easy. Schade, denn mit den üblichen Spielereien könnte ich jetzt hier so am Pool liegend, ja den Neid-Faktor Mal ein wenig an kitzeln, schon einige Beiträge absetzen. Ist aber leider etwas „sperrig“.

08:43Uhr/ 11.03.2017/ WordPress Dashboard…

März 11, 2017

…die „achte !“

…und sonst ?/ Newsticker/ WordPress Probleme: ich weiß nicht, aber hin und wieder hatte ich das schon mal erwähnt, WordPress und die Leute die dahinter stecken, ihre Arbeit sei durchaus gepriesen, aber…

…hat mal wieder „rumgefummelt“. Ich war not amused mich vor kurzem mit dem neuen ehmals Dashboard anzufreuden. Ehmals neu, denn seid gestern taucht schon wieder eine veränderte Version des Dashboard auf.

Wie gut das ich inzwischen einen super Tip des Wordepress Users Zoofreund via einem Beitrag bei Linsenfutter ( in den Kommentaren zum verlinkten Beitrag bitte etwas runter-rollen ) bekommen habe und so auf meinem guten-alten & bewährten Dashboard wieder arbeiten kann. Hier mal die zitierte Problemlösung:

Probiere es mit folgendem Link: https://hier dein Blogname.wordpress.com/wp-admin/index.php

Ich hab das dann einmal aufgerufen und im Browser gespeichert. Hier also auch nochmal meinen Dank an Zoofreund.

Mein echtes Problem war, daß ich via dem ehmals neuen Dashboard keinen Link aktuallisieren konnte, den ich im Blogroll hatte. So „übersichtlich & aufgeräumt“ ist, äh sorry war das neue Dashboard.

Morgengruß: also ich bin schon wieder eine Weile hellwach, kein Wunder war ja auch um kurz vor neun, ungewöhnlich spät für mich, im Bett. Spät, weil sonst der Wecker unter der Woche um 04:00 bimmelt und ich so um 04:15 aus den Federn krabbel. Die Schicht beginnt so um 06:00, eine knappe Stunde zum Job kurbeln und natürlich morgens wenigstens noch entspannt einen Espresso schlürfen, das muß drin sein. So entseht halt die frühe Weckerbimmelzeit.

Heute früh kratzt es ein wenig im Hals. Hoffe mal das da nix kommt. Aber für heute liegt ja soweit erstmal nix groß an, kann also langsam gehen lassen. Menthaltraining und Frühstücken steht noch auf dem Programm.
Café con Leché samt Kekskram sind bereits verzehrt, die Samstagszeitung auch schon gelesen. Gleich drei Artikel zum Thema Radfahren. Da werd ich noch was hinterherschieben, denke ich.

So und jetzt muß ich mich erstmal durch weitere Aktivitäten die in der Warteliste stehen wühlen…

11.065km/26.02.2017

Februar 26, 2017

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren/ Biketouren Bilder: so nach dem Stress der letzten Tage hab ich mich dann doch noch hochgerafft und eine kleinere Runde mit den frisch aufgezogenen Conti Grand Prix 4000 S II als Testfahrt zu machen.

Testfahrt in dem Sinne, ob ich überhaupt noch mal eine brauchbare Strecke ohne größere Reifenplatzer, Reifenschneider oder auch nur normalen Plattfuß machen kann ?

Kurztergebniss: ja ich kann.

Wobei jetzt gerade mal etwas mehr als 40 Kilometer nicht sehr aussagekräftig sind. Fahrtrichtungstechnisch ging´s nach Drensteinfurt in´s ja schon gut bekannte Eishaus, mit dem Ziel einen Cappuccino nebst Apfelstrudel zu sich zu nehmen. Die Fahrt dorthin war recht zügig, weil der Wind meistens von schräg hinten kam. Ansonsten war´s wettertechnisch eher durchwachsen, mit hier und da mal ein paar sonnigen Aufheiterungen.
Kleidungstechnisch war ich aber gut gewappnet, da konnte also nix passieren. Und so traf ich dann, nach einem kurzen Zwischenstop bei einer Walddurchfahrt, nach knapp ü. 45min. ein.

Frisch gestärkt…

IMG_20170226_121649.jpg

…und auch wieder etwas erheitert, eben weil alles funktionierte, ging´s dann bald weiter. Auf der Rückfahrt erinnerte ich mich in Mersch, das ich dort mal vor Urzeiten, damals noch mit dem echten Rennrad, dem heutigen Stahl Renner, an einem Schloss war. Damals war ich noch jung und unwissend und Dinge wie eine Digicam oder gar Smartphone mit Digicam, das war weit entfernte Zukunftsmusik. Heute sieht das anders aus und so konnte ich mal wieder da hin.

Das Haus Venne ist natürlich Privatgrund, sieht aber soweit recht gut erhalten aus. Mal so zum schauen und mal Luft holen ist das durchaus zu empfehlen.

Danach ging es dann wieder über bekannte Wege weiter gen Heimat. Naja, bekannt nicht immer ganz, denn einen Abstecher mußte ich einfach ausprobieren. Jener entpuppte sich zwar leider als Sackgasse, aber ich stand dann mal da, wo ich bisher noch nie war.

DSC08364.JPG

Dieser alte Schacht liegt eigentlich abseits der üblichen Streckenführung, ganz in der Nähe vom H.Schulze Langenhorst Hof. Wie der, also der Schacht, sich genau nennt und was dahinter steckt, kann ich jetzt so auf schnell nicht rausfinden. Gut, leider war das eben eine Sackgasse und so mußte ich nach dem Bild wieder Kehrum machen und regulär zurückfahren. Da hatte ich so ein wenig gehofft, noch eine schöne Walddurchfahrt zu finden. dem war aber leider nicht so.

Zu Hause wieder angekommen wurde das Zuviel an Motorex Wet Portect mittels Lappen entfernt und hier und da nochmal der Lappen durchgezogen.

So insgesamt bin ich jetzt wieder etwas auf dem Damm und eigentlich guter Dinge, das es jetzt mal langsam gut iss mit der Pannenserie. Vielleicht geh ich gleich nochmal in die Fitness-Garage um den einen oder anderen Schlauch zu flicken. Hab da ja nochwas liegen…

WordPress Probleme: komisch, jetzt ist diese automatische „Uncategorized“-Funktion wieder aktiv. Da werd mal einer schlau draus.

09:00 Uhr/ 26.02.2017

Februar 26, 2017

Bike nachgedacht: …wobei hier der Untertitel einfach auf „nachgedacht“ reduziert werden müsste. Ruhrköpfe hat die elf Begriffe von Random Randomsen aufgegriffen und für sich reflektiert. Eine schöne Idee und was dahinter steckt könnt Ihr ja selbst erfahren, wenn man dort mal stöbert.

Ich selbst kann mit sovielen Begriffen nichts anfangen, sie sind mir einfach zu viel. Meine gerade mal drei wären…

Liebe – Freiheit – Natur

…woraus sich auch irgendwie mein „innern Antrieb“ herauskristalisiert. Wenn man also meine Person beschreiben würde, wäre wohl der ewig Suchende passend.

WordPress Probleme: oh ! ich sehe gerade, man hat wohl bei WordPress die automatische Kategoriefunktion „Uncategorized“ abgestellt. Ich bin da ja mal auf´s angenehmste überrascht.

07:46Uhr/18.02.2017

Februar 18, 2017

Morgengruß/ MacBook/: so da bin ich wieder ! Café con Leché schon fast leer, einen kleinen Schluckrest hab ich noch, frische Croissants dazu und die Samstagszeitung auch schon durchgeblättert. Eigentlich kann der Tag gut starten. Jetzt hat das Ganze noch einen leicht faden Beigeschmack von gestern Abend. Ich online kurz vor´m pennengehen, stecke das MacBook so zum aufladen rein und…

Fehlermedlung an der Akkustandanzeige von wegen läd nicht ! Ich denke noch, gut das Netzteil ist nicht richtig drin, fummel also rum, fummel am Stecker und werde langsam hektisch. Dann denke ich noch an den alten Akku und das ich den mehr oder weniger immer rausnehmen muß, wenn die Grafikkarte beim Starten wieder spinnt. Ist ja auch nicht mehr alles so neu. Leider lässt sich eine Grafikkarte bei einem MacBook nicht einfach tauschen. Im Gegensatz zur Festplatte, welche ja schon aufgehübscht wurde – zwangsweise.
Letztendlich hole ich die externe Festplatte, was bleibt einem anderes übrig und ziehe nochmal schnell ein Backup, die Anzeige gibt imer noch keinerlei positive Rückmeldung. Das Backup ist drin, wie lange soetwas doch dauern kann, gefühlte Stunden, dann ziehe ich mir noch ein Basics auf einen USB Stick und lass den MacBook einfach über Nacht am Strom. Prinzip Hoffnung.

Ein Leben ohnen brauchbare Internetkommunikation kaum denkbar. Ja in diesem Punkt bin ich ganz in dieser Zeit angekommen, auch wenn ich sagen muß, wohl aufgrund meines Alters, ich bin da eher kritisch mit.
Anders gesehen ist diese Online-sein-Geschichte für mich DIE Alternative zur Flimmerkiste. Hier bestimme ich was ich sehen darf und on top, ich kann sogar selbst Programm machen. Vielleicht ist es auch nur eine Ausrede für eine Internetsucht – sage ich mir schmunzelnd. Na und, ich habe ja sonst keine Sucht.

Weiter. Heute komm ich dann in die Küche und die winzige LED am Ladekabel steht auf grün. Sollte es doch geladen haben? Ich starte los und siehe da, satte 97% geladen, was gut ist für das alte Teil.
Doch oh Wunder, jetzt zickt das WLan !   Ich kann´s net fassen, zweimal verweigert er den Seitenaufbau, obwohl ich schon vorab auf diesen Seiten war. Neustart ! Und scheinbar läufs jetzt.

Also ganz ehrlich, es gibt Dinge die brauche ich einfach nicht mehr.

Die Croissants schmecken, ich liebe heiße & warme Croissants.

Das Wetter ist hier so lala, bewölkt halt, beim Griff in den Briefkasten würde ich temperaturmäßig auf eher mäßig frisch-warm tippen, weil eben hohe Luftfeuchte.

WordPress Probleme: iss ja schön das WordPress nun beim tippen von Beiträgen automatisch die Kategorie „Uncategorized“ verbucht. Braucht doch kein Mensch, soetwas macht man doch selbst ( oder eben auch nicht ). Schön ist dann, wenn man einen Beitrag beim tippen gespeichert hat und ihn dann veröffentlicht, vorab aber erst diesen Harken bei „Uncategorized“ rausnehmen muß, weil´s dann doch wieder drin ist.

Vielleicht bin ich da aber an dem Punkt auch nur wieder zu alt und entsprechend zu selbstständig.

9.786km/ 19.01.2017

Januar 19, 2017

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Bikbilder/ Biketouren Bilder: so wieder eine Woche rum, zum Glück eine kurze vier Tage Woche. Eine Woche die es in sich hatte.

Montag: Winterwetter und ich habe den ersten Tag „Spätschicht“. Ist ja gar nicht mein Ding, erstmal länger schlafen, aber doch zu früh aufstehen, dann zu lange in der Küche hocken und das Internet zuspammen.
Im letzten Ruck dann aber doch rauf auf´s CAADX, diesmal wieder mit gut angebrachten Spikereifen, um gen Job zu radeln. Relativ lustlos und ohne große Idee woher ich fahren soll, tucker ich auf Nebenstrecken zum Job. So kommt auch Fahrtzeit zusammen.

Der Heimweg wird kurzentschlossen über die Kuhbachtrasse gemacht. Einfach so, die Seele etwas baumeln lassen, Luft holen und in Bewegung bleiben. Bewegung ohne Gedanken an das Problem mit dem linken Bein oder Hüfte. Beim Radfahren ist alles gut, ehrlich.

Dienstag: ich komme früher wech und kurve diesmal über den Kuhtrasse gen Job. Also genau anders rum als gestern zurück. Komme nur langsam in Fahrt, es ist auch mit -5,5c° deutlich frischer als gestern. Die am Vortag vergessene Digicam kommt am Morgen nicht zum Einsatz. Keine Lust. Dafür zücke ich diese…

…auf dem Nachhauseweg.

dsc08134-top

Lichtspielerein mit…

dsc08136-top

…Schnee.

dsc08146-top

Kanal Sperrwerk kanalaufwärts kurz vor Rünthe

Ich hatte Glück, denn auf einigen guten Abschnitten am Kanal lag noch Schnee. Genauso wie man ihn braucht. Eine nicht zu dicke Schicht, kaum Spurrillen und auch das Eis war eher mau vorhanden. Aber, ich hatte auch eine gute glatte Eisspur. Für einige Kilometer hatte ein PKW am Kanal jene gelegt. Genau das richtige für meine 480 Spikes. Auf glattem Eis kann man dann so schnell fahren wie mit normalen Reifen auf Asphalt. Spass in´ne Backen !

Mittwoch: wieder recht frisch, ich nicht richtig in Stimmung, hang-over könnte man auch sagen, also gab´s nur eine normale An- u. Abfahrt was den Job anbelangt. Nächster Ansatz…

WordPress Probleme: …gut ich geb´s ja zu, bin halt nicht mehr der jüngste und arbeite dann mal ganz gerne mit alten vertrautem Karm. Aber das man nun keinen direkten Zugriff über die Headerleiste auf ein Dashboard hat, da hat schon was. *confused* Und damit meine ich nix positives. Ich werde mich wohl damit rumplagen müssen, bis ich es wieder begriffen habe, bevor dann das nächste Backup kommt. *würg*

Donnerstag: seit Anfang der Woche kurve ich vom Job her in einer Gegend rum, wo ma´ richtig Schnee liegt. Immer wieder denke ich, man sollte sich am Wochenende irgendwo an einem Schneebedecktem Hang eine kleine Hütte mieten und dort das Wochenende verbringen. Schön mit Kamin, Bärenfell und einfacher aber soldier Holzeinrichtung.

Dafür habe ich heute mal die Digicam auf der Jobrunde mitgeschlörrt…

Ja so sieht das nett aus, nicht ? Ich glaube da könnte jeder mal ein paar nette Tage rumlungern, etwas spazieren gehen oder nur, schön warm eingepackt bei einem frischen Stück Kuchen und Kaffee, auf der Terrasse in der Sonne sitzten.

Auch wenn ich am morgen gut über die Kuhbachtrasse reingekommen bin und eigentlich vor hatte jene wieder zurück zu radeln, das Antriebsproblem an der Hinterachse zickte wieder etwas rum. Und um keine Experimente zu betreiben ging´s via Rennbahn und dann noch einen Schwenk durch die Lippewisen zurück. Beim eigentlich-Bildermachen konnte ich es wieder kaum glauben. Die Nacht war sternenklar. Gut, wenn man jetzt so einfach auf´s Bild schaut, sieht man fast nix. Aber, wenn man genau hinschaut, kann man zumindest ein paar helle Punkte erkennen.

dsc08188-sky-stars

Ich konnte alles sehen. Den großen Wagen, den kleinen Wagen und wie sie sich noch alle nennen. Man hätte, Ihr merkt schon, es ist so ein „man-hätte-Tag“, sich einfach wo hinlegen können und das Schauspiel genießen.
Dann wurde daber das eigentliche Bild vom CAADX und dem Nichts geschossen.

dsc08189-nix-zu-sehen

So und jetzt hoffe ich mal, daß ich schnell eine Bestätigung bekomme, das jene Shimano RD-6800 Schaltungsrädchen die richtigen sind. Denn dann drücke ich noch die Bestellung ab und drücke die Daumen das sie ma´ ganz fix hier eintrudeln. Denn so langsam wird das nervig. Für…

Freitag: …wird´s keine großen Zeilen geben, denn ich habe einen Tag Urlaub. Da kann ich meinen Sohn zu einem Einstellungstest begleiten/ hinbringen & abholen und ein paar Dinge erledigen.

Somit also schonmal ein nettes Wochenende.

Danke & Stress !!!!

Januar 17, 2017

…und sonst ?/ Newsticker: erstmal danke für…

likes danke Kopie .jpg

WordPress Probleme: außerdem hat WordPress wieder rumgefummelt. Die ganze alte gute und überschaubare Hintergrundtechnik ist futsch. Stress !!!

08:45 Uhr/ 24.04.2016

April 24, 2016

Morgengruß: der Café con Leche und der leider heute etwas verunglückte Mehlpfannekuchen gezuckert, sind schon fast Geschichte und so starte ich dann mal wieder mit einem erheiternden: ja hallo erstmal…

Ganz ehrlich, gestern war ein Supertag, wenn auch etwas unausgefüllt. Zumindest was mich so anbelangte. Ich hätte noch ewig so durch die Track´s hier düsen können.

Idee!: und so ist mein Schädel schon wieder voll mit Ideen & Plänen.

Zunächst erstmal wir jetzt in aller Ruuuuuuuhe zuende gefrühstückt. Dann wird´s auf jeden Fall wieder was an „Menthaltraining“ geben. Ich hoffe das ich das mit den zur Zeit draußen am Küchenfenster anstehenden 10c° mit meinen Temperaturempfindungen dann so deckt. Gut einpacken ist ja wohl möglich, aber ein Großteil der Übungen findet ja in Rückenlage statt und da ist es net ganz so praktisch wenn´s eher kühler ist. So gute 5c° mehr sind da doch angenehmer.

Der nächste fix Punkt für heute ist dann noch eine „Runde durch´n Busch“ machen. Mal sehen wo´s mich heute so hertreibt. Die andere Frage wird dann aber auch sein, wann?
Denn nach dem lockermachen auf der Terrasse könnte ich ja auch nochmal mit dem Bike ausrücken. Denn um die Hald Radbod hatte ich immer wieder noch ein paar andere Lauf- oder Bikemöglichkeiten entdeckt, wo ich aber eben noch nie war.

Und so könnte ich das eventuell, auch mit Hinblick auf das ja noch trockenen Wetter, eher am Vormittag erkunden und dann später, sozusagen Tagesabschluss krönend noch die Laufschuhe bemühen. *grübel*

Bikeklamotten/ Reflexmaterial: apropos Idee, die neue Pendlerjacke sowie die neue Regenhose sollte dann auch mal langsam mit zusätzlichen sinnvollen Reflektoren ausgestattet werden.

Bei der Jacke stell ich mir das ungefähr so vor…

dsc01753

…zwei Streifen hinten und…

dsc01755

…einen Streifen von vorne.

Und bei der neuen Regenhose ist quasiansichpraktisch die gleiche Sache machbar, wie schon bei dem Vorgängermodell, also an den Klettverschlüssen auf der Wadenrückseite. Hier mal noch ein Bild von der alten Regenbuxe…

ReflexhoseDSC03045

Bei beiden Aktionen ist dann auch der Vorteil da, das ich sie nicht einschicken muß zum nachtapen. Denn die Jacke ist ja kein Funktionsmaterial und bei der Hose sind´s ja nur die Klettlaschen, also keine relevanten Stoffmeters.

Zum Zuge wird natürlich wieder meine Stammnäherin kommen, wo ich gerade nachgeschaut habe, Samstags hat sie ja auch von Samstag von 09:00 – 12:00 geöffnet. Das sollte wohl reichen, denn unter der Woche könnte das eng werden.

Ach ja und eventuell findet sich auch noch ein lecker Plätzchen für Reflexmaterial am Halstuch, was ich ja die Tage erwerben mußte. Hier denke ich aber, könnte das schon eher „über sein“ weil´s dann „in Echt“ so nicht zum tragen kommt, also das man es wirklich maßgeblich sieht.

WordPress Probleme: vier Klicks für´s Linkeinfügen…

1bildjpg

…Klick Nr.1. Funktionsfenster öffnen und Link einfügen, soweit noch gut…

2bildjpg

…Klick Nr.2. Funktionsfenster aufziehen/ vergrößern

3bildjpg

…Klick Nr.3. Häckchen setzten um dann letztendlich endlich den vierten Klick zu tätigen um das Einfügen eines einizgen Links, extern in einem Tab zu öffnen abzuschließen! Das ist ja schon fast rekordverdächtigt!

Fehlt nur die automatisch generierte und in einem wiederum separat geöffnetem Fenster Rückfrage, ob man das auch wirklich will. Nicht das da jetzt noch Leute auf die Idee kommen…

„Schön“ ist dann auch, daß dieses Linkeinfügen und in einem neuen Tab öffnen, also wenn man einmal in einem neuen Beitrag einen Link eingefügt hat, nicht automatische für alle anderen Linksetzungen übernommen wird. Verbesserung sieht anders aus…

2.734 km/ 18.03.2016

März 18, 2016

Bikealltag/ The Cure – Forest: und wieder eine Woche geschafft. Geschafft, weil es vor allen Dingen betrifft die im Job eine gewisse Routine gefunden haben und alles was damit drumherum zu tun hat.

Die Handgriffen kehren am Job selbst ein, wo ich das Gefühl habe, jo man kommt weiter, findet auch mal ganz von alleine den nächsten Kniff. Und da sind ne´ menge Kniffe. So kann ich den Kollegen einfach mal ein wenig Arbeit abnehmen und schaffe trotzdem noch meinen Part.

Natürlich ist die Logist für den neuen Job noch nicht so rund. Zumindest lockt mich immer mehr mal das Bike mit in den Zug zu packen und dann eine Rückfahrt zu machen.
Werd mal schauen, vielleicht nächste Woche oder so…

Da ich aber eigentlich beim Pendeln nicht richtig in Fahrt komme, werde ich nicht umher kommen mich nochmal intensiver mit den Klamotten zu befassen. Eine Jacke wäre da so im Kopf, hatte ich ja schon erwähnt, bin da aber im Thema noch nicht weiter gekommen.

Hatte da auch bisher noch keinen großen Nerv zu und eventuell noch ein, zwei andere Wechselshirts. Letztere zumindest für die kalte & frische Jahreszeit.

Ansonsten bleibt noch zu erwähnen, daß ich mich Mittwoch und Donnerstagfrüh mit einer Mutti aus Rinkerode bei der morgendlichen Anfahrt gut geplauscht habe. Sie stieg mit einem großen Roller in den Zug und so kamen wir in´s Gespräch.

Ach ja und am Donnerstag hab ich mal wieder die Knipse mitgenommen…

DSC06707 top

Also mir gefallen ja diese alten Eisenträgerkonstruktionen besonders gut. Auch das mit dem Überdach aus Holz stimmt mich immer wieder gut ein. Das hat was.

DSC06715 top

Und am Ende des Bahnsteigs krabbelt die Sonne langsam am Horizont hoch und färbt den Himmel in ein wunderbares reinblau.

DSC06716 top

Noch ein „Arte Bild“ schräg, vom schrägen Typen, dann wenn die Sonne den warem Holzton noch untermalt.

DSC06719 top

Für die Heimfahrt führe ich inzwsichen schon die dünnen Handschuhe mit. Und damit ich sie in den Tiefen der Tasche gut finde, knote ich ein gelben Buff drum.

DSC06720 pack

Wieder am Ende eines Bahnsteigs, dann wenn „Schicht“ ist und man ein paar Minuten in der Sonne sitzen kann, bis der Zug einrollt. Oder auch nicht, oder eben später.

DSC06721

Natürlich habe ich hier nicht alle Bilder hochgeladen, sodenn der Rest hier eingelagert ist.

Winterpokal ´15/ ´16: so wieder mal die Position. Diese Woche war dann insgesamt eher mau. Bald ist schluss mit WP, aber ich finde, dafür das ich zur Zeit so wenig mache, stehe ich noch ganz nett da.

  • 628 Teams fix im Winterpokal unser Team die Velociraptoren auf Platz 67
  • 3.093 Teilnehmer fix im Winterpokal meine Position auf Platz 170
  • Screenshots aus dem WP 18.03.2016/ ca. 20:30 Uhr

team jpg

me jpg

WordPress Probleme: naja der eine oder andere wird es ja auch mitbekommen haben. Die Jungs von der Technik haben wieder gebastelt. Schön das sie was tun.
Das Outfit im Reader der einzelnen Abo´s hat sich geändert, diese merkwürde Funktion, das wenn ich einen abonierten Blog dann aber lesen will, erstmal auf eine quasi Nebenablage geleitet werde, wo ich dann, zum teil erst noch runter scrollen muß, um dann letztendlich über einen Klick auf den jeweillige Titel dort hin zu gelangen, wo ich eigentlich hin wollte, ist schon nervig.
Zumal ich im ursprünglichen Tab, dann auch erst wieder alles zurück befördern muß um in den Reader zu kommen.

Ich frage mich ernsthaft, was soll diese „Erleichterung“?

Wenn ich in einem meiner Beiträge einen Link einstelle, dann setzte ich ein Häckchen und der Link wird automatisch in einem neuen Tab geöffnet.

Ich muß nicht erst über einen Zwischentab eine Art zweite Vorschau aufmachen, denn der Reader ist ja eigentlich nix anderes, sondern habe sofort das was ich will, oder eben der geneigte Leser. Und on top, muß ich nicht im Ursprungstab, wieder alles umständlich zurück setzten, sonder er bleibt bestehen so wie er ist.

Das ist dann so „einfach“ wie bei Googlemail. Ich gebe dort eine beliebige Emailadresse ein und sofort taucht da mein personifiziertes Bild auf – und das ohne das ich das eigentlich Login getätigt habe!

Kann jetzt jeder denken was er will, mir sagt es, die Loginseite weiß schon vorher ob ich das bin oder nicht, startet schonmal mein Pic, und wartet dann nur noch auf mein Login, obwohl es schon weiß das ich es bin, also auch so ohne eigentliche Bestätigung.