Archive for the ‘WP Bilder’ Category

Cyborg-R Resume 7.Wo.

September 4, 2020

Bikealltag/ Rumgelaber/ Cyborg-R/ Sport & Alltag: auch die letzte Woche hat ihren Lauf gemacht, es gab ein wenig mehr gemischtes Programm. Am…

Dienstag:  …hab ich die erste Gehrunde mit 11 Kilometer gemacht, der Garmin Forerunner 310XT traf auf dem Postweg ein und ich hatte meine erste Krafttrainingeinheit auf der Terrasse gemacht. Ging auch erstaunlich gut, besser als ich dachte. Ist aber natürlich ausbaufähig, habe ja ganz klein angefangen.

Mittwoch: …kam erstmalig das neue Spielzeug zum ausprobieren, der Garmin Forerunner 310XT zum Einsatz und die erste offizielle Teilnahme am T-Rena Programm.

Donnerstag: erstmalig macht sich eine deutliche Verbesserung nach dem Aufstehen bemerkbar. Ich komme zum teil ohne Gehhilfen ins Laufen.

Freitag: der Trend mit dem ins Laufen kommen setzt sich weiter durch, gelingt aber noch nicht immer. Gut Ding braucht Weil. Ansonsten ist dieser Freitag eins ehr erfüllter Tag. In der Frühe zum T-Rena gelaufen, nur leicht verlängert. Dann warm-up auf dem Indoor-Bike, T-Rena Programm eine Stunde lang, anschließend eine gute Runde (6,8km am Tag) zurück durch den Heimatwald. Bei leichtem Regen beste Stimmung.

Entdeckt hatte ich dabei einen etwas versteckten Standort/ what3words wo sich wohl ein paar Jugendliche nette Waldbuden gebaut hatten. Fand ich cool, vor allem aber auch, weil dort kein Dreck wegen gelassen wurde.

Das recht offenen Waldstück hat eine südliche Ausrichtung, ist zirka 3-4 Meter vom Wegrand entfernt und durch Gebüsch einigermaßen gut sichtgeschützt. Im diesem Bereich stehen eine gute Anzahl an Bäumen, Hängematte wäre also wohl gut möglich.

Noch eine Obst-Pause am Spielplatz, natürlich unter dem Sitzpilz gut geschützt.

Zu Hause angekommen liegt das neu Armband für den Forerunner auf dem Küchenstuhl.

Nachdem ich meine Sachen verräumt habe, gönn ich mir noch eine fast komplette Trainingseinheit alter Schule. Ich komme gut in Schwung, muß zwar das eine oder andere Umbauen und rumwurtscheln, ein Trainingplan zur Übersicht wird erstellt und natürlich kann ich auch noch nicht alle Übungen machen. Leider die meisten für die Beweglichkeit. Aber auch hier, gut Ding braucht Weil.

Hinterher weiß ich was ich getan habe. Sollte ich morgen (Samstag) keinen Muskelkater haben, weiß ich auch nicht wieso? Ich koche mir ein China-Instant-Nudeln auf meinem Canway und der Kleine ist auch gleich mit dabei.
Zur Stunde X hocke ich am Rand der Cocoon und lasse das Heißgetränk über meine Lippe fließen.

Das Wochenende kann kommen und für jenes wünsch ich der Leserschaft ein erholsames.

 

 

 

 

 

 

 

(Der mistige Bilderupload ohne Gruppierung nervt einfach nur.)

WordPress Probleme/ WP Bilder: jetzt hab ich durch Zufall herausgefunden, wie das mit dem Gruppieren von Bildern funktioniert. Der klassische Editor (oder so) muß aktiv sein. Und dort versteckt sich das Foto-Einfügesymbol (ich hab da mal einen Pfeil dran gemalt).

Kleiner ging’s wohl nicht.

WordPress… Alder! das geht doch gar nicht!

September 3, 2020

…und sonst/ WordPress Probleme/ WordPress Bilder: hab mal einen Screenshot von den neu eingefügten Bildern gemacht, eingefügt über das neue Dashboard.

Gruselig, was haben sich die Leute dabei gedacht? Korrigieren kann man das nur über das alte Dashboard.

Die sollen sich bloß nicht einfallen lassen daran rum zu fummeln…

WordPress… rümpf die Nase

September 3, 2020

…und sonst/ WordPress Probleme/ WordPress Bilder: eijajajei, was ein Gehampel. Da haben die Herrn von der Technik mal wieder alles gegeben.

Das neuste Dashboard ist aktiviert worden. Da kann man nur hoffen, daß jenes Uraltdashboard bei einigen Usern im Browser gespeichert, noch erreichbar ist.

Den ersten Kontakt hatte ich gerade am MacBook Air, wo ich mal fix im vorherigen neuen Dashboard ein paar Bilder nett gruppiert einfügen wollte. Diese Gruppieren geht nicht im Uraltdashboard. Leider mußte ich feststellen, daß dies zumindest nicht intuitive auffindbar und somit auch nicht im allerneusten Dashboard möglich ist. Gut dachte ich…

… die Bilder sind ja in dem Beitrag drin, schreibste einfach den Beitrag am Mobil zu ende.

Ja Pustekuchen, jetzt probier mal im Mobil-Dashoard an deine bereits gespeicherten Beiträge zu kommen. Einfach in der Handhabung geht anders oder, das ging vorher besser.

Der zweite Punkt ist, jetzt hier mir diesen Zeilen mache ich via der Mobiltastatur einen Absatz, verschwindet zunächst die Tastatur, hole ich sie wieder hervor, beginnt man in Kleinschreibung.

Was bitte soll das? Geschicklichkeitstraining und Geduldsprobe für WP-User?

Mädels, wenn man was entwickelt, dann sollte man das mal in echt vorher testen und schauen ob die gewohnten Features intuitive von einem Einsteiger in die neue Materie zu handhaben sind. Letztendlich bezahl ich für meinen Blog.

Ach ja, früher konnte man seine auf dem Mobiltelefon getippten Beiträge zwischen durch speichern. Scheint komplett verschwunden zu sein.

Einen schönen Tag noch.

Rumgelaber 17.05.2020

Mai 17, 2020

Bikealltag/ Rumgelaber: ja trotz einer eher kurzen und unruhigen Nacht, unser Sohn hatte regelkonformen Besuch und man verweilte auf der Burgterrasse unter unserem Schlafgemach, was dann natürlich nicht ganz so still war, schlug ich um 07:30 die Äuglein auf.
Kann man nix machen, gut aufstehen und erstmal ein süffisantes Heißgetränk zubereiten. Den doppelte Espresso in ein großes Glas geschüttet, darauf Milchschaum. Extremste lecker und wirklich süffisant.

WordPress/ WP Bilder: die Sonne ließ das Thermometer schnell auf die 15c° zueilen, also mal fix einen zweiten Temperaturkontrollgang im Burggarten gemacht. Warme Jacke an, Mütze auf und sich am Gartentisch platziert. Das MacBook Air war ja schon aktiviert, also ging es direkt in das WordPress Dashboard. Tagesziel feste im Blick, das genutzte Bilderdatenvolumen schrumpfen lassen.

Von den 6GB waren beim Start gute 46% genutzt. Dann ging es fleißig ans Werk, was nicht immer so einfach war.

Leckerli: in zwei Beiträgen tauchten die gleichen Bilder auf, aber es waren noch drei Stück mehr in einem Beitrag drin.
Welches Bild liegt dann im Dashboard wo bei den Bildern? Rausfiltern, benennen, via dem XnConverter schrumpfen lassen und dann ganz behutsam in die Beiträge wider einfließen lassen.

Was auch gut war, immer wider tauchten eigentlich schon überarbeitete Bildformate auf. Offensichtlich habe sie seinerzeit doppelt hochgeladen. Aber erstmal kontrollieren, dann im Dashboard-Bilder eliminiere.

Ganz prall waren dann natürlich auch so Monate wie April, März u. Februar 2018 wo in der Bildergalerie gleich ein paar satte Seiten auftauchten. Der März hatte fünf Seiten, der Februar vier Seiten.

Und auch gut waren die Aktionen wenn ich via dem XnConverter die Bilder reduziert hatte, sie dann aber oft nur noch in groben Pixeln vorhanden waren. Oft hab ich das einfach so gelassen. Ich meinen wer schaut sich jetzt hier noch Bilder aus 2018 an? Auf der anderen Seite habe ich mir dann aber die noch nicht gelöschten Originale, ja manchmal hatte ich da Glück, raus gesucht um sie dann doch wider ein zu fügen. Die paar KB taten dann nicht mehr ganz so weh.
So zum Ende hin war ich aber cleverer. Um mir das wider raussuchen zu sparen, habe ich die rauskopierten Bilder bis zur Beendigung auf dem Bildschirm gelassen. Kam dann mal wider so ein Makropixelbild raus, konnte ich so ohne zu suchen auf das Original zugreifen. Im Dashboard und auf dem Bildschirm hab ich dann erst nach der Beendigung eines Artikels gelöscht.

Auch hatte ich im Verlauf der Aktionen heraus gefunden, das man im Dashboard mehrere Bilder gleichzeitig löschen kann. Spart halt auch mal wider ein paar Klicks.

Ja und so hab ich dann im Mai 2018 gestartet, mich über den April bis Anfang Februar. Da hatte ich dann das Datenevolumen schon auf 35% schrumpfen lassen. Auf die fünf Seiten Bilder vom Januar 2018 hatte ich dann aber heute keine Lust mehr.

Natürlich hab ich wider alles dokumentiert im meinem entsprechenden Beitrag – WordPress – Dashboard – Bilder – Upload – um nicht die Übersicht zu verlieren wenn ich das nächste mal weiter mache. Für heute hab ich aber aktuelle die Nutzung auf 35% reduzieren können. Ist aber ganz schön Sissifussarbeit.

 

Ich wünsch Euch noch einen netten Sonntagabend und bleibt gesund!

WordPress – Dashboard – Bilder – Upload

Dezember 26, 2019

WordPress (Probleme)/ WP Bilder/ …und sonst ?: ich muß mal wieder einen spontanen Einschub machen und zwar jenen, daß ja mein Bilder-Upload hier gut über 60% steht.

Und so werde ich mal schauen, daß ich schon die Biketouren Bilder aus zunächst 2019 in den jeweiligen Beiträgen runterlade, per XnConverter umrechnen lasse, in der Blogmediathek komplett lösche und dann über Beitrag für Beitrag wider einspiele. Fleißarbeit.
Ab Juli, genauer dem 07.07.2019 hab ich den XnConverter im Einsatz.

  • erfolgte Bilderupdate gemacht komplett Anfang 2019 bis ende Juni/ 3,7GB 

  • nächste Baustelle 2018 fertig ist Dezember, November, Oktober, September, August, Juli, Juni, Mai, April, März/ 38%, Februar/ 35%,

Nur mal so für mich als Randnotiz…

My pic by wordpress – 07.07.2019

Juli 7, 2019

WordPress (Probleme)/ WP Bilder/ …und sonst ?: so bin jetzt beim Thema Bildergröße inzwischen…

final auf Seite 25 fertig

…im Dashboard angekommen, hatte aber anfangs von hinten weg gearbeitet und dort von den top 207 Seiten mich auch bereits bis auf 195 runter gearbeitet. Mit 3,8GB ist die Mediathek immer noch um 64% belegt und ich kann zur Zeit keinen echten Rückgang vermelden.

Inzwischen habe ich aber den XnConverter für Mac runter geladen und kann so zumindest für mich idiotensicher Bildgröße auch im Massenmodus verkleinern und dann eben bei WordPress in meine Beiträge einfügen.

Zuerst hab ich ja nicht ganz begriffen wie der XnConverter funktioniert, auch mit einfach rumspielen kam ich nicht wirklich weiter. Aber ab einem Punkt X hatte ich es dann.

Egal, leider habe ich noch keinen besseren und einfacheren Weg gefunden, als mich Bild für Bild durch die Mediathek zu arbeiten. Auch blicke ich das immer noch nicht, wovon eine Bildgröße in KB bzw. GB abhängig ist ? Klar wenn ich das Format ändere, was bei den fetten Bildern oft so bei 4000 liegt und ich es dann auf 700/600 oder nur 500 bringe, dann schrumpft auch die Dateigröße.

Anfangs dachte ich immer, Bilder wo viel Licht mit im Spiel ist, also bei Sonne, wären so fett. Dem ist aber nicht immer so. Dann kam mir der Verdacht, daß Bilder in Dunkelheit…, aber auch das bestätigte sich nicht pauschal. Anders rum hatte ich aber auch schon Bilder bei Sonne sowie bei Nacht wo es nur ein paar lächerliche KB waren.

Gut, da ich jetzt aber schon einige durchgeackert hatte und sich da nicht wirklich was tut, kommt mir der ja auch schon geäußerte Verdacht, daß man zwar am Bild selbst rumschraubt, im Hintergrund aber alles beim alten bleibt. Sprich die fetten GB belagert bleiben, halt irgendwo im WordPress-Systhem.

Zwischenzeitlich hatte ich die Idee bildintensive Beiträge, wie zum Beispiel von den letzten Urlauben auf Fuerteventura und Rhodos von den Bilder zu befreien, diese mir auf das Dashboard vom Mac zu ziehen, dort durch den XnConverter laufen zu lassen um sie dann wider in den Beitrag einzufügen.
Nur dann fiel mir auf, es dürfte dann wohl so sein, daß die Bilder doppelt wären ! Einmal wo noch in der Mediathek im Original und dann halt in neu. Ich müßte diese alten Bilder also parallel wider aus der Mediathek fischen und final löschen. Auch ein blöder Plan, weil wider sehr viel Arbeit.

 

Genug geplauscht, ich überlege mir jetzt was ich mir noch auf den Teller werfe, dann duschen und heute Nacht bimmelt um 00:00 der Wecker. Via Dorf-HBF geht´s zum Airport und ab da in den Flieger.